IN DIE STILLE GEHEN

 

Dies ist eine Anleitung zur Meditation und Kontemplation.

Es gibt mir die Möglichkeit, mein inneres Klima zu verändern.

Ich steige ein in einen neuen Fluss des achtsamen und bewussten Lauschens.

 

EINSTIMMUNG

Es ist auch eine Einladung zu einem weiteren Schritt auf meinem Weg in den heiligen Raum einzutauchen, der im Herzen wohnt und darauf wartet, weiter zu werden.

Bewusstes Atmen hilft mir: Mit jedem Einatmen spüre ich die Präsenz in mir, die ultimative Präsenz aller Möglichkeiten. Ich lasse alles los, was anders ist als DAS.

Wenn ich einatme, nehme ich alles auf, was rein und unbefleckt ist. Gleichzeitig befreie ich alle Gedanken und Gefühle von dem, was nicht möglich ist. Ich verlasse das Unmögliche und betrete den Raum der unbegrenzten Möglichkeiten und sogar darüber hinaus.

Ich bin mir bewusst, dass ich gesegnet bin, diesen Wandel in meinem Herzen zu erleben, bei dem der Verstand seinen ihm angemessenen Platz einnimmt. Wo sich der Atem beruhigt und meine ewige Natur hervortritt und bereit ist, über Möglichkeiten zu sprechen. Das ist die ultimative Kreativität, auf die ich mich einlassen möchte.

Viele Jahre habe ich auf diesen Moment hingearbeitet. Dies ist eine Anrufung aller höheren Wesen, die mich immer begleitet haben. Es ist auch eine Anrufung aller in meiner menschlichen Familie und Gemeinschaft, die mir nahe stehen.

In dieser Hinwendung entsteht der heilige Raum: Immer wenn zwei oder mehr Menschen im NAMEN zusammenkommen, bin ich unter euch … DAS ist immer für mich und für uns da.

DIE TÄGLICHE PRAXIS

Ich gehe in Stille und denke über alles in meinem Leben nach, das sich nach Antworten sehnt.

Ich lasse mich vom LICHT selbst leiten.

Es wird mir zeigen, wie ich meine Weisheit verstehen kann und was sie mir zu sagen versucht.

Moment für Moment erhalte ich eine Botschaft, die mich zum Höchsten führen soll.

Dafür bin ich offen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.