Der Fluss des Universums • ein Beitrag von Madyson Taylor

Viele Menschen leben ihr Leben im Kampf gegen die Strömung, andere nutzen die Strömung wie einen mächtigen Wind. Der Fluss des Universums bewegt sich durch alles. Es ist in den Felsen, die sich bilden, zu Staub zerschmettert und weg geweht werden, im Keimen einer Sommerblume, die aus einem im Frühjahr gepflanzten Samen geboren wird, im Wachstumszyklus, den jeder Mensch durchläuft, und in der Strömung, die uns unsere Lebenswege gehen lässt.

Wenn wir uns mit dem Strom bewegen, anstatt ihm zu widerstehen, reiten wir auf dem universellen Strom, der es uns ermöglicht, mit dem Leben zu fließen. Viele Menschen leben ihr Leben damit, gegen diesen Strom zu kämpfen. Sie versuchen, Gewalt oder Widerstand einzusetzen, um ihr Leben so zu gestalten, wie sie es für richtig halten. Andere bewegen sich mit diesem Strom wie ein Seemann mit dem Wind und vertrauen darauf, dass das Universum sie jederzeit genau dorthin führt, wo sie sein müssen.

Dieser Fluss ist für jeden zugänglich, weil er sich durch und um uns herum bewegt. Es ist nur eine Frage, ob wir bereit sind, mit zu fliessen oder uns dagegen zu wehren. Den Fluss anzuzapfen bedeutet, die Vorstellung loszulassen, dass wir jederzeit die Kontrolle haben müssen. Der Flow bringt uns immer dorthin, wo wir hin müssen.

Es ist nur eine Frage der Entscheidung, ob wir die Fahrt unternehmen möchten. Zu lernen, in den Fluss zu treten, kann uns helfen, eine Verbindung zu einer Kraft zu spüren, die größer ist als wir und immer da ist, um uns zu unterstützen.

Die Entscheidung, mit dem Strom zu schwimmen, kann Mut erfordern, weil wir die Vorstellung aufgeben, dass wir alles selbst tun müssen. Auf dem Fluss des Universums zu reiten kann mühelos und aufregend sein und nicht so sein, wie wir es jemals erwartet haben.

Wenn wir offen dafür sind, in diesem Fluss zu sein, öffnen wir uns für Möglichkeiten, die außerhalb unserer Kontrolle liegen. Kinder werden ganz natürlich von der Strömung mitgenommen. Traurigkeitstränen, die übers Gesicht fallen, können genauso schnell zu Freudentränen werden.

Unsere Seelen fühlen sich gut, wenn wir mit dem Strom des Universums schwimmen. Alles, was wir tun müssen, ist die Wahl zu treffen, in den Fluss zu springen.

 

Aus dem Englischen übersetzt.

Weitere Inspirationen: www.dailyom.com

Jutta Walgern

Lieber Anadi, Während der Kinder- und Jugendzeiten meiner drei Söhne sind wir auf vielen Flüssen Europas gepaddelt , immer im Einklang mit der Natur. Das stete Fließen, " im Fluß" sein mit mir, meiner Familie und mit dem Leben, gehört zu meinen schönsten Erinnerungen. *The river ist flowing* habe ich unzählige Male getanzt in einer Phase der Neuorientierung. Vielleicht deswegen verbindet der Fluß des Universums sich gerade ganz intensiv mit mir und meinem Herzen...Danke ,Anadi, für diesen besonders eindringlichen Text! Herzlichst, Jutta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.