DAS LICHT

Namaste,
es ist noch nicht lange her seit unserem Bhakti Fest und dem Bhakti Retreat hier auf Corfu! Täglich erreichen uns seitdem Danksagungen für diese kostbare Zeit, die sich von den Treffen der vorhergehenden Jahre so sehr unterscheidet. Es war eine Zeit ohne Angst und ohne Trennung. Es war eine Zeit der Freude, des Wiedererkennens, der Öffnung, des Durchatmens und vor allen eine Zeit der Hoffnung. Die stille Freude spiegelte sich in den Gesichtern, den zarten Berührungen, dem aufmerksamen Lauschen – im Singen der Lieder und Mantren wurde er hörbar und auch im ehrlichen und mutigen Teilen von allem, was da endlich ans Licht kommen und gehört werden wollte.
Dafür sind wir alle unendlich dankbar.

Alle Bemühungen, die Pandemie zu verstehen und damit umzugehen, sind wichtig. Dabei weiss niemand wie es weiter gehen wird, aber eins ist sicher:

Wir werden nicht aufhören zu leben. Wir werden uns nicht aus Angst abschotten und einmauern, weil wir damit etwas aufgeben, was wir nie wieder zurückbekommen. Deswegen spinnen wir hier den Faden der Sangha mit mutiger Zuversicht, weil es auch an uns liegt, wie es weiter geht…..

I AM THE LIGHT OF MY SOUL

Anadi

Liebe Silvia, vielen Dank, sehr berührend, dass Du Dich meldest, natürlich bist Du immer dabei. Ich freue mich auf unser Wiedersehen in Deutschland. In der Zwischenzeit nimm doch einfach in Stille an dem teil, was uns alle berührt und eine Nachricht von Dir ist nicht nur immer willkommen, sondern freut uns alle. Pass gut auf Dich auf! In Liebe und Verbundenheit Anadi ❤️

Silvia Hark

Liebe Sangha, auch in der Stille bin ich mit euch verbunden. Den Gedanke, ich kann nur dann ein "vollwertiger Teil" der Sangha sein, wenn ich sichtbar werde, habe ich losgelassen. Ich bin Teil und freue mich mit euch. Ich wäre gerne auch wieder physisch in eurer Nähe, wenn ihr euch in Deutschland trefft. Grüße aus dem Herzen mitten aus Karlsruhe, Silvia Namaste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.