Jesus von Nazareth hängt nicht am Kreuz

Was bedeutet das Osterfest, genauer der Karfreitag für mich heute?

In einem Telefongespräch heute früh sind wir in der Vorstellung

die verschiedenen Rollen des Ostergeschehen durch gegangen:

 

Wie fühlt es sich an,

in die Position des Gekreuzigten zu gehen …
die Mutter Maria zu sein …
die Geliebte Maria Magdalena zu sein …
der Geliebte Jünger Johannes zu sein …
der ihn verleugnende Jünger Petrus zu sein …
der Kreuzträger Simons zu sein …
die seinen Tod fordernden Juden …
der ihn verratende Jünger Judas zu sein … ?
…………….
…………….

Wer bin ich, welche Rolle nehme ich ein jetzt in diesem Mystheriumsgeschehen?

Ich bin in der Meditation nach und nach in die verschiedenen Positionen gegangen und hab sehr deutlich und direkt gefühlt, was stimmig ist in meinem System.

Und dann ist etwas Wunderbares geschehen:
Auf Golgatha, sozusagen direkt unter dem Kreuz öffnete sich der Vorstellungsraum.

Und es war nur Licht, ein weiter unbegrenzter Lichtraum der Wärme und Liebe!

Der Raum des Christusbewusstseins hat sich auf getan, er ist durch das Ostergeschehen aufgetan.

Welche Bedeutung hat er für mich – uns?

Er ist da, um hineinzuwachsen, so zeigt es sich mir.

Und dieser Weg ist nur gemeinsam zu gehen, denn kann keiner ihn für sich alleine gehen.

Ich wünsche uns Allen ein schönes Osterfest!

Lipopo

HEILIGER BEZIRK • EIN BILD VON LIPOPO

Ulla Beer

Liebster Lipopo, vielen Dank für das wunderbare Bild, der Anblick erfüllt mein Herz mit großer erhabener Freude. Ich umarme Dich Ulla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.