EVERYDAY FOR FUTURE

Ihr Lieben, Tag 19 und Montag, der Beginn der letzten Woche. Diese Serie endet Ostersonntag mit einem Special von LEBEN IN LIEBE. Nutzt die Tage, um noch etwas zu teilen, das ist wichtig für uns alle! Danke für Eure bisherigen Beiträge.

Zum heutigen Tag eine Anmerkung von mir.

Ohne dass das jemand initiiert hat, ist aus Friday for Future EVERYDAY FOR FUTURE geworden. Mutter Erde hat genug von unserem Verhalten, genug vom Überlebensmodus und von der Gewalt und schickt mal eben einen Boten, mit dem niemand gerechnet hat und der (fast) alles zum Stillstand bringt. Und plötzlich kann die Natur, die Erde wieder atmen, weil wir im Lockdown sind. Und noch weiß niemand für wie lange und wie es dann weiter geht … aber in diesem Zwischenraum können Wunder geschehen …

Passt gut auf Euch und Eure Liebsten.

Anadi

 

GAIA • MUTTER ERDE • WIR ALLE

 

DIE GEDULD DER MUTTER • VON ANNA

Liebe Schwestern und Brüder,
in der gestrigen Nacht konnte ich, zum ersten Mal seit Monaten, wieder tief und fest schlafen. Ich bin nicht „hoch“ gestiegen, in die lichten Höhen meiner himmlischen Freunde und Lehrer, nein es ging tief, tief hinunter zur Mutter. Ich hatte den Eindruck ich hielt mich zwischen Gesteinen und Mineralien auf, in einer ruhigen Sphäre der Kraft und Struktur, die Mother Earth zur Regeneration bereithält. Fernes unterirdisches Plätschern von Wasser konnte ich hören.

Mit einer unfassbaren Liebe zu ihr, als deren Tochter ich mich IMMER verstehe, wachte ich wieder auf. Ich hatte Kontakt zu ihrer unendlichen Geduld, von der ich nun berichten möchte.

Sie lehrte mich, wie sie mit dem Schmerz umgeht, der ihr unablässig zugefügt wird und, indem sie mich in diese „Ruhekammer“ führte, wie auch ich mit meinen physischen Schmerzen umgehen kann, da ich ja ihre Tochter, ihre Vertreterin und auch ihr Sprachrohr bin. „Stille halten – der Berg“, dieses Mantra von Thich Nhat Hanh kommt mir jetzt dabei in den Sinn…..diese Haltung in etwa wurde mir vermittelt.

Ich fühlte mich beim Erwachen mit meinem indianischen Spirit verbunden.Und so zog ich eine schlichte Jaspiskette um und schmückte mein linkes Ohr mit einer bunten Feder. Meine Intuition gebot mir, nach meinem indianischen Bruder Stormy RedDoor zu forschen, den ich kennenlernen durfte, als er bei uns auf dem Hof anlässlich einer Ausstellung, die Li und ich regelmäßig machten, ein Konzert gab. Blue Medicine Music! Im Vorfeld war ich war sehr aufgeregt, denn ich ahnte schon, dass mir ein alter Freund begegnen würde und ich wollte ihm angemessen, mit Respekt, Ehre erweisen. Während ich so darüber nachdachte, ging ich gerade auf meine Werkstatt zu und es segelte mir von oben, direkt in meine Hände, eine Falkenfeder zu! Ihr müsst wissen, dass wir hier viele Turmfalken haben, sie nisten bei uns in der Alten Molkerei. Ich liebe Falken und der Falke war schon immer ein Geistführer für mich.

Als ich Stormy dann gegenüber stand, überreichte ich ihm diese Feder. Er schaute mich ganz seltsam an und sagte: „Der Falke ist mein Lehrer.“ und ich sagte :“You are welcome ! Meiner auch!“ und erzählte ihm den Vorfall. Wir fassten uns an das eigene Herz und verneigten uns leicht voreinander. Alles klar.

Hier klicken : Und genau diesen Bruder und sein Gebet möchte ich Euch nun vorstellen. Aho! 

Anna Shioah

OPEN HANDS • VON SISSY

Liebe Sangha, ich möchte gern ein Foto mit euch teilen, das ich letzten Sommer gemacht habe und das mich immer wieder berührt und auch nachdenklich macht: Es zeigt eine kleine Meise auf meiner Hand, die sich gerade wieder erholt, nachdem sie mit Vollgas gegen meine Scheibe gedonnert war.
Zunächst schienen alle Lebenskräfte aus dem kleinen Wesen gewichen: Es verharrte wie steif und mit verdrehten Augen in einer Art Schockstarre. Ich verabreichte ihm per Blumenspritze eine Dusche mit Bachblüten-Wasser.

Bald regte es sich wieder, fing an zu hecheln, schüttelte das Gefieder, hinterließ einen dicken Klecks auf meiner Hand und flog zwitschernd davon. Ich finde diese Begebenheit auch sinnbildlich für manche Qualitäten, die bewusstes Leben für mich ausmachen:

Das Zarte, Schutzbedürftige behüten, aber ganz freilassend bleiben. Die Hände geöffnet halten, um bereit zu sein: Zu tun, zu geben, aber auch um zu empfangen…
Und jetzt höre ich uns gerade wieder singen:
„….into your hands I lay…?“…ihr wisst bestimmt wie es weitergeht…

Mit Herzensgrüßen eure Sissy?

GEBET BEIM BHAKTI FEST CORFU • VON RAOUL

I want to give a blessing to MOTHER EARTH:

Great Spirit we come from far to gather here on this piece of land of our Great Mother Panchamama, of Mother Earth, to pray and to sing and to share what we have in our hearts, our feelings, our grieves, our sickness and we want to offer this prayer to You

Mother we love You and that is the reason we are here, that is the reason we sing, that is the reason we are in the circle together, we come humbly, we come from very far

Our hearts are sometimes like the sea with her waves high and low, but underneath we know that there is peace

Help us, help us, help us Mother to find that peace and harmony that we are looking for

We are just human, we are simple, we just have a humble heart

We love you Mother, that is the only reason we are here in this circle

And we will come back here with the strength you are giving us

 

Thank You for this prayer

Thank You for this moment

Thank You for the music

Thank You for the food

Thank You for the water

Thank You for the rain

Thank You Great Spirit

 

 

Please bless all the brothers and sisters that are here

Please bless our families, our children, our fathers and mothers

Please help us to carry the Light

Please help us to keep this circle alive.

 

Thank you All.

OM PARASHAKTI NAMAHA • THE SUPREME MOTHER

 

Sabine Mantl

..ich tauche gerade sehr tief ein in dieses wunderbare Lied - danke meine liebe liebe Anna

Magdalena

Ich höre gerade das Lied Und es ging mit den ersten Tönen gleich direkt ins Herz, es ist eine ganz greifbare Empfindung im ganzen Brustkorb und Bauch. Sehr präsent, warm, solide Voll da! Es ist als zerre mich das Leben direkt in den Moment, komplett. Wow Und wieder fließt es Die Frauen die singen Die Männer die singen Wir singen Und die große Mutter kommt DANKE DANKE DANKE

Beate

Danke euch allen von Herzen für das Teilen von sooo viel Liebe, Tiefe und Verbundenheit. Es gibt mir Vertrauen und Zuversicht in dieser besonderen Zeit auf unserer Mutter Erde.

Eshti Helga Moeller

Ihr Lieben, hab keine Worte, nur Stille und Verbundenheit... Moege die Straße uns zusammenführen. Und bis wir uns wiedersehen, halte Gott uns fest in seiner Hand. Eure Eshti

Judith

Ihr Lieben, lieber Anadi, ich danke Euch von Herzen für die Fülle und Tiefe all der wunderbaren Beiträge der vergangenen und besonders die des heutigen Tages. Liebste Anna, danke für den Falken, der auch mein Schutztier ist ... Raouls Gebet und Stormy RedDoors Anrufung lassen mich überfließen in Dankbarkeit, tiefem Mitgefühl und Verbundenheit mit Mutter Erde. Das tut so unendlich gut, lässt mich weinen und freuen zugleich. DANKE, DANKE, DANKE VON HERZEN für dieses wunderbare Geschenk. ❤️❤️❤️

Monika Schnickmann

Liebe Anna, gerade bin ich das Gebet von Stormy RedDoor eingetaucht. Danke, danke, danke!!!

Shivananda

so schön eure Beiträge. Danke. Danke. Ein Herzensgruss aus München. Shivananda

Monika Schnickmann

Ihr Lieben, die letzten Tage habe ich mich in mir ruhend, froh, voller Vertrauen und Klarheit gefühlt. Ich arbeite (noch), aber es geht deutlich ruhiger zu und das ist gut so. Oft habe ich mich in diesem Sog der zuvor herrschenden Hektik verloren und musste mich immer wieder zentrieren. Ich bin ganz oft in der Natur, am liebsten an Flüssen oder Seen. Dort ist für mich die Kraft der Mutter Erde am deutlichsten spürbar …und dann, verspürte ich heute Morgen plötzlich einen tiefen Schmerz, lähmende Traurigkeit und Zweifel. Da ist dieser Schmerz, den ich schon oft gespürt habe, wenn ich bewusst hingesehen habe, was die Menschheit der Natur und den Lebewesen antut. Und welch Leid sich die Menschen untereinander antun. Heute Morgen erreichte mich eine Nachricht der "Arche", die ich seit langem unterstütze. Dort finden Kinder, die in schwierigen familiären Situationen ohne Geborgenheit leben, eine Zuflucht, Essen, Hoffnung und Stärkung. Auch da ist Stillstand und dort findet nun noch mehr häusliche Gewalt statt. Und da spüre ich eine Ausweglosigkeit, dieses Ausgeliefertsein und kann es kaum aushalten. Und das ist nur eine von vielen Ereignissen. Ich sitze an meinem Schreibtisch und es geht gar nichts mehr. …Und dann öffne ich unsere Heartsanghaseite….lese die berührende Geschichte von Dir liebe Sissy und ja ich fühlte mich gerade noch wie die kleine Meise, voll gegen die Wand der Aussichhtslosigkeit geknallt. Aber dann kommt wieder diese noch zarte Kraft…..ja lieber Anadi ich erinnere mich, ich atme laaaang aus, aber auch tief wieder ein und es kommen viele Tränen… Und dann lese ich deinen Beitrag liebe Anna, verstehe und freue mich so sehr, dass du so tief gehen konntest und über deine tiefe Verbindung zu Mutter Erde. Ich danke Dir von ganzem Herzen, dass ich teilhaben kann. .. Und ich erinnere mich an dieses tiefe Gefühl der Verbundenheit mit Mutter Erde als ich das Gebet von Raoul zum ersten Mal gehört habe. …Und ich spüre wieder eine tiefe Dankbarkeit, Liebe, die Kraft der Herzensverbindung, die Urkraft. Danke an euch alle für die Fülle eurer Beiträge, Bilder, Gebete, Lieder und ganz besonders für die heutige kraftvolle Dusche. Ich habe mich geschüttelt, bin wieder ganz da und ich fliege noch nicht davon. Es gibt viel zu tun! Mit ganz viel Liebe und erdverbunden grüße ich Euch von ganzem Herzen???

Jutta Walgern

* The river is flowing, flowing and growing back to the sea. Mother Earth carry me ,a child I will always be, back to the sea.* (Ein Song aus der Tradition nordamerikanischer Indianer) Dieses Lied begleitet mich seit 20 Jahren und erinnert mich rückblickend an wichtige Phasen in meinem Leben. Tanzend Hand in Hand im Kreis mit großen und kleinen Menschen habe ich dabei die innige Verbindung von Himmel und Erde gespürt. Daran denke ich heute besonders, während ich eure Beiträge lese, lieber Anadi und Raoul! Danke von Herzen, Jutta

Jutta Walgern

Thank you so much,Raoul,for your emotional Blessing?.I love it! Love Jutta

Shanti Devi

Ihr sprecht und singt mir aus dem Herzen. Danke dafür und Danke kleine Meise!

Monika Schwert

Oh große Mutter Danke, Danke , Danke Danke für die Liebe Danke für die Weisheit Danke für den Mut Earth and sky Sea and stone Hold this land in sacredness

Lipopo

Oh welch wunderbare Fülle und Tiefe liegt heute in euren Beiträgen. Die Hingabe an Mutter Erde von dir Anna, die große, tiefe Anrufung von Stormy RedDoor, die Dankbarkeit gegenüber der Erde von unserem lieben Raoul und die schöne zärtliche Geste von dir Sissy, all das löst eine dankbare Freude in mir aus, ich möchte mit euch jubeln und weinen zugleich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.