Monika

Liebe Herzensgeschwister!

Anadis Einladung etwas zur Dankbarkeit schreiben hat mich sofort beflügelt mit der Erkenntnis, dass es schon ein großes Geschenk für mich ist, Dankbarkeit zu fühlen.

Dieser warme Strom der Dankbarkeit, der vereint ist mit Liebe, Glück und dem Vertrauen, dass alles sein und angenommen werden darf. Und das ich mich mit allem zeigen darf und auch will. Dies hat sehr viel mit unserer Sangha und dem unbedingten Wunsch mich zu öffnen zu tun. Wie ein Leuchtturm mein Licht sichtbar machen, dass ich da bin, präsent.

Während des Retreats im Herbst mit Anadi und Michael haben wir immer wieder diesen Satz ausgesprochen: „Ich bin hier!“, der mich jedes Mal mit einem warmen Glücksstrom erfüllt hat. Das hat mich überrascht und glücklich gemacht.

Ja, ich bin hier, ich lebe, ich bin sichtbar, ich liebe es zu leben, ich liebe mein Sein und ich liebe von ganzem Herzen das „wir“. Ist es nicht wunderbar, für sich und gemeinsam auf diesem Herzensweg zu sein? Und dass wir in Liebe und wachsendem Vertrauen immer mehr teilen mögen, was uns auf diesem Weg begegnet und das uns dies so sehr verbindet sind?

Freude, Kummer, Mut, Ängste, so vieles…

Ich werde mit euch weiterwachsen, wie ein Baum, auf meine Wurzeln vertrauend, verbunden mit allen Wurzeln, die uns nähren und uns vertrauen lassen. Wie ein Baum im ständigen Wechsel zwischen Stille und Bewegung und im stetigen Wachstum und Loslassen.

Zeus

Die letzten Tage überrollt mich immer wieder ein großer Schmerz. Mein geliebter Hund Zeus ist am Ende seines Lebensweges angekommen und es sind seine letzten Tage. Vor 11,5 Jahren haben Hartmut und ich ihn in Arillas gefunden und entschieden, ihm ein Zuhause zu geben. Er war damals 7 Wochen alt. Eine großartige, für mich damals mutige Entscheidung. Ich schaue nun auch voll von Liebe, Glück und Dankbarkeit auf unsere gemeinsame Lebenszeit zurück.

Ja, ich war und bin eine Helikopterhundemutter. Zeus hat es mir nachgesehen, ich glaube sogar genossen. Vor dem Krebs konnte ich ihn nicht beschützen. Neben dem Schmerz, dass mein treuer Freund mit dem großen Herzen bald nicht mehr mit mir durchs Leben streifen wird, erfüllt mich eine sehr große Dankbarkeit, dass mir diese lange Zeit mit ihm geschenkt wurde.

Ich bin dankbar für sein Da-Sein, für so vieles was er war, im Moment sein, neugierig sein, beharrlich sein, Freude und Liebe verströmend und für seinen Schabernack.

Gerade erinnere ich mich, dass er während unserer Streifzüge in unserem Stadtwald oft an Wegkreuzungen, an denen ich die gewohnten Wege gehen wollte, einfach sitzen blieb, mit seinem trotzigen und beharrlichen Blick, der typische Zeus-Blick. Wenn ich dann einfach weiter ging, folgte ein Wolfsgeheul. Die letzten Jahre bin ich, wann immer es ging, umgekehrt und habe gesagt: Na gut kleiner Mann, dann gehen wir jetzt deinen Weg. Er trabte sichtbar glücklich los und ich voller Freude und Neugier mit.

Und jetzt darf ich ihn auf seinem letzten Weg begleiten gemeinsam mit meiner Familie und allen die ihn kennen, liebhaben und Herzensgrüße schicken. Und ich weiß, dass ich meinen Kummer teilen darf und kann. Dafür bin ich dankbar. Ich danke dem Leben. Efcharisto ti zoi.

Mit ganz viel Liebe
Monika ❤️

Gracias a la vida

Dieses Lied habe ich nach langer Zeit wieder entdeckt. Es hat mich vor vielen Jahren im Spanischunterricht sehr berührt, jetzt fühle ich es.

Elke Budzinski

Liebe Monika, ich erinnere mich auch sehr gerne an unsere gemeinsamen Spaziergänge mit Zeus. Er hatte wirklich diesen ganz besonderen Blick, dem auch ich nicht widerstehen konnte. Ich habe ihn auch total lieb. Mit Zeus konnte ich lernen, meine Angst vor Hunden abzulegen. Ein Seelenverwandter, der uns für immer begleiten wird 💖

Anadi

Dies kam heute von Ortrud: Lieber Anadi, liebe Sangha, nachdem ich den Beitrag von Monika gelesen habe und dem berührenden ‚Gracias a la vida‘, von Mercedes Sosa gesungen, gelauscht habe, suchte und fand ich eine deutsche Übersetzung. Diese Worte haben mich tief in meinem Herzen erreicht. Vielleicht euch auch? …….Und euer Gesang ist der gleiche Gesang wie der Gesang aller mein eigener ist. https://www.songtexte.com/uebersetzung/mercedes-sosa/gracias-a-la-vida-deutsch-6bd68a86.html Danke an das Leben, das mir so viel geschenkt hat, Ortrud💕

Thomas

Liebe Monika, Deine Trauer und Deine lieben Worte über Zeus berühren mich. Es war mein erster Aufenthalt im Alexis und damals haben wir Zeus, seine vielen Geschwister und die halbverhungerte Hundemutter unter einer Felsplatte gefunden und aufgepäppelt. Es war gut zu wissen, dass alle Hunde ein gutes Zuhause gefunden haben. Danke dafür, dass Zeus es bei Dir so gut hatte. Herzensgrüße Thomas

Ortrud

Liebe Monika, ich denke an dich in deinem Schmerz und fühle mit dir. In aller Schwere und Trauer immer wieder zur Dankbarkeit zurückzufinden, so wie du das machst, ist der Weg lebendig zu sein. ❤️liche Umarmung Ortrud

Jutta Walgern

Liebe Monika, deine liebenden, zu Herzen gehenden, Zeus- Worte haben mich tief berührt und ich fühle darin deine Trauer um den baldigen Verlust deines treuen Lebensgefährten . Meine Gedanken werden euch beide in den nächsten Tagen begleiten. Fühl dich gedrückt mit lieben Grüßen aus Bonn, Jutta🙏🌟 (Schwester von Sigrid)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.