Purnoor

Lieber Anadi,

ich möchte deinem heutigen Aufruf folgen und für unseren Adventskalender etwas teilen.

In der Nähe von Köln, in der Eifel , gibt es einen für mich sehr mystischen Ort mitten in der Natur, den ich immer wieder gerne besuche…..die Wachendorfer Feldkapelle .

Die vom Schweizer Architekten Peter Zumthor entworfene Kapelle wurde im Mai 2007 eingesegnet . Sie wurde gebaut zum Lobe Gottes und der Erde und ist dem heiligen Nikolaus von Flüe 1417 – 1487 gewidmet.
Er war Familenvater, Bauer und Richter, bevor er sich die letzten 20 Jahre seines Lebens als Einsiedler in ein nahe gelegenes Bergtal zurückzog.
Dort wurde der Mystiker „Bruder Klaus“ Ratgeber für viele Menschen und Friedenstifter

Von ihm gibt es die Worte des Friedens

„Frieden stiften in kleinen Schritten“

Auf einander horchen und einander gehorchen ist in dieser Zeit aktueller denn je – und dringend erforderlich in Familie, Gemeinschaft unter Völkern, Kulturen und Religionen.

 

Dazu gehört

eine kultur des hinhörens, nicht des behauptens,
eine kultur des wohlwollens, nicht des verurteilens,
eine kultur des vertrauens, nicht des misstrauens,
eine kultur des einladens , nicht des ausgrenzens,
eine kultur des verstehens, nicht des verdrehens,
eine kultur des aufbauens, nicht des niederreißens,
eine kultur des annehmens, nicht des ablehnens,
eine kultur des verzeihens, nicht des nachtragens,
eine kultur des gehorchens, nicht des verweigerns,
eine kultur der liebe, nicht des hasses,
eine kultur der offenen, nicht verschlossenen herzen.

 

Mögen wir alle, auch mit Hilfe des Austausches in der Sangha, diese Worte nach innen nehmen.

Mit Herzensgrüßen für dich Anadi von
Purnoor

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.